Termine -Save the date!

Vorstand SSR-Sitzung
Steht noch nicht fest :)

 

Steht noch nicht fest :)

 

 

Die Sitzungen sind online über Zoom! Alles weitere in der Einladung.

Willkommen auf der Website des Stadtschülerrates Kassel!

Neuer SS*R Vorstand!

Am 12.11.20 kam der Stadtschüler*Innenrat Kassel erneut zusammen um einen neuen Vorstand für das Schuljahr 2020/21 zu wählen.

 

Vom Stadtschüler*Innenrat in den Vorstand gewählt wurden:

  • Simon Richter als Stadtschulsprecher
  • Marie Haller als (1.) Stellvertreterin und Rojda Kansiray als (2.) Stellvertreterin                                                                                                
  • Rojda Kansiray und Merve Göksu (Vertretung) als Delegierte für den Landesschüler*Innenrates                                                                
  • Julius Jasperbrinkmann, Pauline Fritze, Louisa EhrertLilian Peter und Anna-Maria Peter als Beisitzer*Innen des SS*R Vorstands.

                                                        
Ebenfalls wurden Jeanette Neuner, Nina Illmer und Mira Czapp als neue Verbindungslehrerinnen gewählt.

 

 

Was jetzt?

Der neue SS*R und der Vorstand befasst sich zur Zeit mit den neuen Corona Forderungen der Schüler*Innen und der Organisation "Unverantwortlich!". Ebenfalls wird wieder das Umweltthema dieses Jahr im Bezug auf Mülltrennung an Kassels Schulen in Angriff genommen.

Der Stadtschüler*Innenrat Kassel fordert im Namen aller Schüler*Innen:

ÖPNV:

-die Entlastung des öffentlichen Nahverkehrs durch versetzten Unterrichtsbeginn und erhöhten Einsatz von Bussen und Bahnen zu den Hauptverkehrszeiten(mit Zuhilfenahme von privaten Busunternehmen).

 

Lüften:

-die Einhaltung der vorgesehenen fünf Minuten Lüften im 20 Minuten Takt.

-das Vorschlagen eines "Lüftdienstes" in Schulklassen, durchgeführt von Schüler*Innen.

 

Maskenpflicht:

-die kostenlose Bereitstellung von FFP2 Masken mit angemessenen Passgrößen sowohl für Schüler*Innen als auch für Lehrkräfte.

-eine Verpflichtung zur Durchführung von regelmäßigen Maskenpausen für Schüler*innen

-bei Verstoß gegen die Maskenpflicht angemessene und von den Schulgremien (SV, SR, GeKo, etc.) abgestimmte Konsequenzen.

 

Technische Ausstattung:

-die Bereitstellung von ausreichenden mobilen Endgeräten.

-stabile und schnelle Internetzugänge für alle Schüler*Innen, die nachweislich keinen (ausreichenden) eigenen Internetzugang haben, durch öffentliche Zugänge oder mobile Prepaid-Karten.

-der generelle Vorantrieb der Digitalisierung und der besseren Ausstattung von Schulen.

-flächendeckende Service-Sprechstunden für Schüler*Innen und Lehrkräfte bei technischen Fragen (z.B. mit Hilfe des Medienzentrums). 



Schulportal und Distanzunterricht:

-einheitliche Kommunikationsplattformen an einer Schule und die Erhöhung der Bildungstage von Lehrkräften, damit diese an Schulungen zum Online-Unterricht teilnehmen können.

- Lehrkräfte sollten von ihren Schulleitungen gezielt zur Teilnahme an   Fortbildungen zum Thema Digitalisierung aufgefordert werden.

-umfangreiche und flächendeckende technische Einweisungen für Schüler*Innen und Lehrer*Innen zu den jeweiligen Kommunikationsplattformen und der technischen Ausstattung.

-Dienstgeräte für Lehrkräfte (z.B. wie im Landkreis).

-Akzeptanz für Schüler*Innen die aus verschiedenen Gründen die Kamera nicht anmachen können/wollen(Datenschutz).

-eine faire Unterrichtsgestaltung mit angemessenem Umfang auch unter Berücksichtigung der Psyche und den Kapazitäten der Schüler*Innen.

-das Durchführen von regelmäßigen Videokonferenzen (mind. in den Hauptfächern) zur Ergänzung des Unterrichts.

-das Absehen von Online-Klausuren und Tests, aufgrund von noch mehr Strukturverlust, fehlender Chancengleichheit und ungleichen technischen Voraussetzungen.

 

Einbindung der Schüler*innen:

-die Einbindung der Schüler*Innenschaft (schulintern SV, stadtweit SS*R) in alle relevanten Entscheidungen zur Maßnahmenfindung, die den Schulalltag betreffen (Distanzunterricht, Wiedereröffnung der Schulen, Umsetzung des Hygieneplans/Erstellung eines schulinternen Hygieneplans, etc). Lehrkräfte und Eltern sollten ebenfalls eingebunden werden.

 

Sonstiges:

-Aufklärung vor allem für Lehrer*Innen, was eine große Menge an Aufgaben und das Einhalten von Fristen (vor allem in Klausurenphasen) für einen großen Druck auslösen und was dies für Folgen hervorrufen kann.

-Stärkung der Seelsorgeangebote für Schüler*Innen und Sicherstellung einer Kontaktmöglichkeit auch ohne Eltern und Lehrer*innen für ALLE Schüler*Innen.

-eine Verpflichtung für Lehre*Innen, Bilder und Videos die im Rahmen des Unterricht von Schüler*Innen entstanden und zur Leistungsüberprüfung gesendet wurden, auf Wunsch der Schüler*In  unverzüglich zu löschen.

-verbindliche Aufklärung derSchüler*Innen in allen Klassen bezüglich ihrer Rechte (DSGVO, Recht am eigenen Bild).

-die Herstellung vonChancengleichheit (sowohl technisch als auch generell)

 -ein flächendeckendes Nachhilfesystem für alle Schüler*Innen, gefördert durch die Stadt Kassel.